imm cologne_2014

MASTERFACH MESSE SZENE LICHT
Prof. Stefan Hofmann
WS2013

 

Studierende der Hochschule Kaiserslautern präsentieren ihre Arbeit im Rahmen der Möbelmesse imm cologne 2014

 

 

 

„ …denken und fühlen. Man muss beides zugleich tun. Man sollte schauen und verstehen – beides. Indem man schaut, erkennt man; Es ist mehr als man beschreiben könnte. Man sieht und denkt und denkt und sieht, solange, bis es einen Sinn ergibt.“ Donald Judd

 

Der Entwurf des Messestandes für den Studiengang Innenarchitektur der Fachhochschule Kaiserslautern auf der imm cologne 2014 wurde von den Studierenden des Masterstudiengangs-Innenarchitektur entwickelt.

 

Aufgabe der 24 beteiligten Studierenden war es, sowohl über den Studiengang Innenarchitektur der Fachhochschule Kaiserslautern zu informieren, als auch Möbelentwürfe zu präsentieren, die sie im Semester zuvor bei Professor Jens Wendland zum Thema „Romantik“ konzipiert und umgesetzt hatten. Dafür haben sie eine minimalistische und in sich zurückhaltende Präsentationswand erschaffen, die Messebesucher mit allen Sinnen anspricht und zur Interaktion auffordert. Damit war auch der Bogen zur Epoche der Romantik geschlagen, in der Wahrnehmung eng mit Sinnlichkeit und dem Erleben des Unbewussten verknüpft war.

 

Mit diesen Vorgaben hatten sich die Studierenden als Attraktoren für die Sinne einiges einfallen lassen: Eine Nische, die mit 500 Minzepflanzen ausgekleidet war, bescherte Besuchern ein intensives Dufterlebnis. Drehbare MDF-Platten, auf die mit einem Azeton-Verfahren Prints aufgeätzt waren, zeigten Portraits der Studierenden und ihrer Arbeiten. Auf einem im Desk eingelassenen Bildschirm wurden Filme über die Fachhochschule, den Studiengang Innenarchitektur und seine Professoren abgespielt.

 

Die Studierenden des Master-Projekts „Messe, Szene, Licht“ im WS 2013/14:
Tatjana Berwald, Kathrin Jung, Peggy Albert, Mandy Finke, Daniela Kitte, Kerstin Graupner, Stefanie Könemann, Anna Sartison, Ann Katrin Schmell, Susanne Weinrich, Annette Münch, Sandra Hundt, Victoria Jenal, Yasemin Atasoy, Philipp Möbius, Nadine Oberst, Vicky Regehr, Valeriya Kostova, Katrin Fellmann, Veronika Schwarzenböck, Rudi Khalil, Pauline Pommerenke, Jana Sattler, Nelli Richter und Romina Wolf