CW_02

adidas sport style Flagship-Store

 

CAROLIN WERSHOVEN

Master-Abschlussarbeit

WS 12/13

Ein denkmalgeschütztes Gebäude in München soll erstmals alle Labels der Adidas Sport Style Division in einem Flagship-Store vereinen. Der Entwurf basiert auf drei Gestaltungselementen, die die grundlegenden Werte dieses Sub-Brands hervorheben und eine Synthese von Marke und Architektur bewirken:

 

MARKE | Adidas Sport Style vereint vier sehr unterschiedliche Labels, die einen breiten Kuundenkreis ansprechen. Eines der bekanntesten Markensymbole der Welt,  die drei Streifen, garantiert dabei einen extrem hohen Wiedererkennungswert. Der Entwurf greift dieses Symbol auf und zitiert es kontinuierlich im gesamten Store.

 

FREIHEIT | So unterschiedlich alle vier Labels sind, sie alle verbindet die ursprüngliche Adidas-Philosophie: Adidas ist vor allem Freizeitmarke. Ein Wortspiel verdeutlicht worüber wir den Begriff Freizeit definieren: aus FreiZeit wird FreiHeit. Verschiedene Rauminszenierungen demonstrieren die Aufhebung von Grenzen, Transparenz und die freie Wahl der Orientierung im Raum.

 

BÜHNE | Ein Flagship-Store dient dazu die Präsenz einer Marke im allgemeinen Bewusstsein zu stärken. Durch seine Attraktivität fungiert er als Kundenmagnet. Der Entwurf berücksichtigt dies indem er das gesamte Gebäude zur Bühne macht.

 

 cam_01

cam_05

cam_04